Stick-Folder

Suchen

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 

Sehr frühzeitig haben wir uns bei diesem Hochwasserschutzprojekt um ein möglichst naturschonendes Bauen bemüht. Beispiele dafür gibt es genug, auch der "Wert des Baumes" sollte in Zeiten des Klimawandels Allgemeinwissen sein. Siehe dazu Beilage.

Mit einem Ziviltechniker sind wir das Areal abgegangen und haben Lösungen für ein naturschonendes Bauen aufgezeigt. Siehe dazu "Geschiebe-Auffangbecken Pressingbach, Weißenstein - Information".

Unsere Ideen wurden weitgehend nicht beachtet, inwieweit unsere Arbeit dazu beigetragen hat eine sehr dichte Neubepflanzung auszuführen, wissen wir nicht. Festzustellen ist doch, dass offensichtlich mit Geldern des Landes ein Biotop aufgenommen und kartiert wird um dann radikal entfernt zu werden.

Diesbezüglich haben wir eine Anfrage gemäß UIG und K-ISG gestellt. Wie schwierig es für Bürger ist, zu Informationen zu kommen, haben wir in unserer Chronologie dokumentiert. Die von uns gestellte Anfrage ist aufrecht (siehe Beilage), über Antworten werden wir berichten.

Aktuell: Spät aber doch findet am 7.3.2017 eine Bürgerinformation zu diesem Thema statt - Eingeladen,sind "BürgerInnen, die in der gelben Zone wohnen und jene Personen, die Ihre Sicherheitsbedenken angemeldet haben" - das Bürgerforum ist trotz der Bemühungen nicht eingeladen. Wieder einmal sind wir haben wir einen  wichtigen Anstoss gegeben, das ist gut so.

Go to top